Wie können Sie feststellen, ob das Huhn schlechte neue Gesundheitsberater Bitcoin Mining Group geht

Das einzige, was Sie nicht tun wollen, ist verdorbenes Fleisch zu essen. Dies kann zu einer Lebensmittelvergiftung mit Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Fieber, Bauchkrämpfen und Durchfall führen. Um Lebensmittelvergiftungen zu vermeiden, sollten Sie sicherstellen, dass die Lebensmittel, die Sie kochen, aus dem Laden kommen und nicht bei Raumtemperatur oder darüber gelagert werden. Und Sie sollten wissen, dass selbst gekühltes Huhn innerhalb von drei Tagen schlecht werden kann. Deshalb ist es wichtig, die Anzeichen von schlechtem Hühnchen zu kennen, damit Sie wissen, ob Sie das Fleisch wegwerfen oder nicht. Was folgt, sagt Ihnen, wenn Sie das Huhn geht Übel. Wie man sagt, ob das Huhn schlecht ist

• Überprüfen Sie das Paket. Schau dir das an "besser durch" Datum auf der Verpackung vor dem Kauf.


Wenn das Datum auf dem Paket nicht nahe bei dem Datum ist, an dem Sie es kaufen, ist es wahrscheinlich sicher zu essen. Das Datum, an dem das Produkt abläuft, ist gesetzlich vorgeschrieben, so dass Sie dem normalerweise vertrauen können.

• Fühle das Huhn. Wenn das Huhn frisch ist, sollte es nicht auffallen. Es wird nach frischem Huhn riechen und nicht sehr stark sein. Faule Hähnchen haben einen ausgeprägten Geruch, der, wenn du es erst einmal erkannt hast, nicht leicht zu vergessen ist.

Sie sollten wissen, dass Huhn im Allgemeinen eine kurze Haltbarkeit hat. Rohes Huhn ist nur etwa 1-3 Tage haltbar, wenn es im Kühlschrank aufbewahrt wird. Wenn Sie das Huhn aus dem Geschäft zurückbringen, legen Sie es sofort in den Kühlschrank und tun Sie es nach dem Kochen wieder. 2. Gekochtes Huhn

• Fühle das Huhn. Fühle das gekochtes Huhn ist im Grunde das gleiche, rohen Huhn zu riechen. Vorsicht vor Gewürzen, die den Geruch von schlechtem Huhn darunter verbergen können. krank gekochtes Huhn kann wie faule Eier riechen. Iss kein Hühnchen, das so riecht.

Sie können erwarten gekochtes Huhn etwa drei Tage im Kühlschrank bleiben. Sie können es stattdessen einfrieren, an diesem Punkt kann es unbegrenzt bleiben, aber es schmeckt nicht wirklich das gleiche, wenn Sie es auftauen und versuchen, es nach ungefähr sechs Monaten oder so zu essen. 3. Gefrorenes Huhn

Woher weißt du, ob das Huhn nach dem Einfrieren schlecht ist? Wenn Sie das Huhn eingefroren haben, nehmen Sie Ihr gefrorenes Huhn aus dem Kühlschrank und entfernen Sie die Pakete. Fühlen Sie sich zuerst nach unangenehmen Gerüchen, die Sie entdecken könnten. Wenn er nicht gut riecht, ist er verwöhnt, auch wenn er erfroren ist.

Wenn Sie immer noch denken, dass es gut ist, tauen Sie es für ein paar Stunden auf und prüfen Sie, ob es weich oder klebrig ist. Wenn das Huhn klebrig ist, klebrig ist oder Schleim enthält, entsorgen Sie es und essen Sie es nicht. Achten Sie auch auf Farbänderungen. Gefrorenes Huhn, das geschwärzt oder verblasst ist, ist wahrscheinlich nicht gut und sollte ausgeworfen werden.

Wenn Ihre Bewertung des Huhns etwas verdächtiges angezeigt hat, werfen Sie es weg und versuchen Sie nicht, es zu essen. Es gibt Bakterien auf dem Huhn, die schlecht geworden sind und für sehr ernste Krankheiten in jedem verantwortlich sind, der versucht, es zu essen. Schwangere Frauen, ältere Menschen und kleine Kinder sollten jedes schlechte Huhn meiden. Sie haben nicht das starke Immunsystem, um den Verzehr der Bakterien zu tolerieren, die auf dem falschen Huhn gefunden werden, und sie werden leichter krank als die durchschnittliche Person, die schlecht isst