Was unterscheidet eine Web-Anwendung von einer Internet-Technologie-Website die sicherste Bitcoin Wallet

Was ist der Unterschied zwischen einer Website und einer Webanwendung? Es mag zwischen den beiden nicht anders aussehen. Selbst wenn Sie Google oder Google verwendet haben, erhalten Sie eine Definition, die den meisten Fällen sehr ähnlich ist – fast eine Überschneidung.

Die Website und die Webanwendung benötigen Zugriff auf das Internet, Sie gelangen mit Ihrem Webbrowser dorthin, das Front- und Backend sind in den gleichen Programmiersprachen geschrieben und so weiter. Der Kernpunkt der Debatte “Web App vs. Website” läuft auf ihre wichtigsten Attribute hinaus: eine informative Website und eine interaktive Website.

Auf der anderen Seite, wenn Sie eine Website wie InspirePOS FnB besuchen, finden Sie alle “statischen” Informationen, sowie Funktionalität hinzugefügt.


Sie können Hardware- / Software-Systeme über das Internet kaufen, sie online kontaktieren – diese Art von Interaktivität unterscheidet eine Web-Anwendung von einer Website.

Trotzdem besteht der Unterschied und das Verständnis ist entscheidend, besonders wenn Sie nach einer Online-Lösung für Ihr Unternehmen suchen. Die Entwicklung von Webanwendungen unterscheidet sich von der Websiteentwicklung. Lassen Sie uns diese Unterschiede im Detail untersuchen und diejenigen, die Ihren Bedürfnissen am besten entsprechen. Zeichne die Grenze zwischen – Web Application vs. Website Informative v / s Interaktivität

Der Hauptunterschied zwischen der gesamten Website und dem Debakel der Webanwendung besteht in der Interaktivität. Wie bereits erwähnt, ist die Website in der Regel informativ. Zum Beispiel Ihr Lieblingsblog oder eine Webseite, die auf Nachrichten basiert. Es stellt visuellen und textlichen Inhalt zur Verfügung, den der Benutzer lesen kann, ohne dass dies Auswirkungen hat.

In der Zwischenzeit kann der Benutzer im Fall einer Webanwendung die Information lesen sowie die Daten auf der Seite manipulieren. Interaktion kann viele Formen annehmen – etwa das Einreichen eines Formulars und die Beantwortung einer Frage – ob es sich um eine Online-Diskussion, ein herunterladbares Dokument oder eine elektronische Zahlung handelt. usw.

Um die Interaktivität von Webanwendungen zu demonstrieren, nehmen Sie das Beispiel einer Online-Banking-Anwendung. Es führt die Transaktionen basierend auf den Eingaben des Kunden aus. Ähnliche Funktionen können auf Social-Media-Websites oder Online-Einzelhandelsgeschäften gefunden werden, wo Benutzer den Katalog durchsuchen und den zu kaufenden auswählen können. Web-Apps verbinden Benutzer über den Blog, Chat-Rooms, erstellen Inhalte basierend auf den Benutzereinstellungen und erlauben unbegrenzte Freigabe von Inhalten, ganz zu schweigen von ihren integrierten Mini-Apps für die Unterhaltung der Nutzer. Zum Beispiel Google Mail, Facebook usw.

Wie bereits erwähnt, gibt es heute kaum Websites im Internet, die kein Element der Interaktivität haben. Moderne Websites sind so, dass sie kleine Web-Anwendungsfunktionen haben. Zum Beispiel kann eine Restaurant-Website ein Google Maps-Widget enthalten, das die Route zu ihrem Standort anzeigt. Bei Websites besteht jedoch ein Gleichgewicht zwischen informativem Inhalt und Interaktivität, wobei der Fokus eher auf dem ersten liegt. Wie Wikipedia, CNN News zum Beispiel.

Eine typische Website enthält weniger interaktive Elemente und mehr Informationsinhalte. Es wird erwartet, dass der Benutzer die meiste Zeit auf einer Website verbringt, um zu sehen, zu lesen oder zuzuhören. Dies ist in einer Webanwendung nicht der Fall, da ihre Hauptfunktion Interaktivität ist. Authentifizierung in der Webanwendung gegen die Website

Die Authentifizierungsprozedur besteht darin, den Benutzernamen und das Passwort einzugeben, um auf das System zuzugreifen. Es ist ein Muss für jede Website, die persönliche Informationen benötigt. Benutzerkonten müssen gesichert werden, um sicherzustellen, dass kein unbefugter Zugriff und kein Verlust vertraulicher Informationen möglich ist.

Auf Informationsseiten ist keine Authentifizierung erforderlich. Sie haben die Möglichkeit, sich zu registrieren, aber dies wird für zusätzliche Optionen gelten, die anderen nicht registrierten Website-Benutzern nicht angeboten werden. Zum Beispiel können Sie die Nachrichtenseiten von The Guardian oder BBC besuchen und Nachrichten und Meinungen anschauen, ohne sich registrieren zu müssen. Melden Sie sich als Kommentar an, da Sie sich für diese zusätzliche Funktion anmelden müssen.

In der Zwischenzeit erfordern Web-Anwendungen eine Authentifizierung, da sie eine große Auswahl an Optionen bieten als eine Website. Stellen Sie sich vor, Sie erstellen ein Konto auf Facebook. Es wird Ihnen sagen, wenn Sie keine angemessene Länge von Zeichen für ein Passwort oder Login haben. Wenn Sie sie unverändert lassen, sind sie anfälliger für Hacking und Informationsdiebstahl. Dies kann auch dazu führen, dass Hacker mit Ihrem Konto unerwünschte E-Mails an andere Benutzer senden.

Oder für ein anderes Beispiel öffnen die Zahlungs- oder Registrierungsformulare auf der Website die Möglichkeit von SQL-Injection-Angriffen. Hacker verwenden hier automatisierte Tools, um alle Formulare auf der Website nach Rissen zu durchsuchen. Das beste Web einstellen Entwicklungsgesellschaft oder Entwickler stellen sicher, dass sie wissen, wie sie das Problem geschickt handhaben. Somit wird der Schutz von Kundeninformationen zu einer wichtigen Verantwortung bei der Entwicklung von Webanwendungen.

Beispielsweise erfordern Web- und Webanwendungen möglicherweise eine Authentifizierung, im Fall von Webanwendungen sind sie jedoch aufgrund von Sicherheitsbedrohungen erforderlich. Daher sollten die potenziellen Risiken bei Web-Anwendungen unbedingt mit den Entwicklern besprochen werden. Integration in eine Webanwendung und eine Website

Die Integration besteht darin, verschiedene Komponenten zu einem kompletten System zusammenzufassen. Websites und Webanwendungen können mit anderer Software wie CRM, ERP usw. integriert werden. Die Integration ist jedoch typischer für Webanwendungen, da ihre komplexe Funktionalität häufig die Interaktion mit mehreren Systemen erfordert.

Zum Beispiel die Integration einer Business-Web-Anwendung (zB eines Online-Shops) mit einem CRM-System (Customer-Management-System). CRM-Systeme speichern alle Kundendaten und bieten so einen einfachen Zugang für alle Mitarbeiter. Die Integration ermöglicht die automatische Erfassung aller Kundeninformationen – ihre Kommunikation, Anfragen, Kommentare, etc. Dies ermöglicht es, das Verhalten des Kunden und die Kaufgewohnheiten zu studieren und seine Ansprüche schneller zu erfüllen.

Obwohl eine Website auch in CRM integriert werden kann (um mehr personalisierte Inhalte bereitzustellen), ist sie eher ein Feature als ein Teil ihrer Kernfunktionalität, wie es bei einer Webanwendung der Fall ist . Was brauchen Sie: einen Webentwickler oder Webanwendungsentwickler einstellen?

Das Verständnis der Unterscheidung zwischen einer Website und einer Webanwendung wird wirklich entscheidend, wenn es Zeit ist, eine Webanwendung zu aktivieren Entwicklungsgesellschaft oder Website Entwicklungsgesellschaft. In einem solchen Fall ist eine klare Vision der Zukunft hilfreich, um die richtige Agentur zu finden.

Um zwischen der Website und den Webanwendungsentwicklern zu wählen, müssen Sie Folgendes berücksichtigen: Ihre Geschäftsziele, die von Ihnen bereitgestellten Dienste / Produkte, Ihre Kunden, Interessenten und andere Faktoren. Stellen Sie sicher, dass die von Ihnen eingestellten Spezialisten über die Fähigkeiten und Kompetenzen verfügen, alle Ihre Anfragen online zu beantworten. Rose mit einem anderen Namen – verschiedene Web-Anwendungsnamen

Zum Beispiel Web Portal – Dies ist eine benutzerdefinierte Website, die Informationen aus einer Vielzahl von Quellen in einer einheitlichen und einheitlichen Weise enthält. Es ermöglicht Ihnen, den Inhalt zu konfigurieren und bietet eine personalisierte Benutzererfahrung, was bedeutet, dass der Benutzer nur Informationen erhält, die auf seine Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Ein anderes Beispiel ist ein E-Commerce-Store. Es ist eine Anwendung, die verwendet wird, um Waren und Dienstleistungen über das Internet zu verkaufen. Der Kunde wählt ein Produkt, die Bestellung und das System bearbeitet die Bestellung. Das entscheidende Merkmal dieser Webanwendung ist die Möglichkeit, online zu bezahlen. Damit diese Transaktion stattfinden kann, muss der Benutzer seine Kreditkartennummer und andere Informationen verwenden. Abschluss

Wenn Sie eine Webseite benötigen, die eine Interaktion mit dem Kunden erfordert und Funktionalität hinzugefügt – Wählen Sie dann die Webanwendung, da Webanwendungen es dem Benutzer hauptsächlich ermöglichen, Aktionen auszuführen. Wie die Online-Bestellung, profitieren Sie von der Integration mit verschiedenen Systemen und hoher Sicherheit.