Silber und Gold und Thee conseguir bitcoins gratis 2017

Hallo alle miteinander. Ich hasse es, nach persönlichen Gebeten zu fragen, aber heute mache ich eine Ausnahme. Das heißt, wenn Sie so geneigt sind, natürlich. Ich bin krank. Ich versuche so sehr, gesund zu essen und auf mich selbst aufzupassen krank! Der schlimmste Teil ist, dass mein Hals so roh ist, dass es weh tut zu reden. Wenn es weh tut zu reden, gibt es kein Singen! Obwohl, um die Wahrheit zu sagen, ich bin auch ziemlich stickig, also selbst wenn ich singen könnte, würde es wahrscheinlich wirklich schlecht klingen.

Ich werde heute zum ersten Mal seit über einem Jahr ein Chortraining verpassen. Sie lernen die Lieder für eine Hochzeit, die an diesem Wochenende stattfindet, und wenn ich bis dahin nicht besser bin, werde ich auch nicht auf der Hochzeit singen. Ganz zu schweigen von den vermissten Sams- und Sonntags-Gottesdiensten, die so traurig wären. Deshalb bitte ich um Gebete von denen, die beten.


Ich hoffe, dass ich gut genug sein kann, um zu singen, wenn das Wochenende vorbei ist und ich mich dort hinstellen kann singen mit dem Rest des Chors.

Ich hasse es auch, krank zu sein. Bitcoin Technologie erklärt, als ich jung war, war es in Ordnung. Ich muss von der Schule nach Hause gehen. Mama brachte mich mit Kissen und einer Decke auf die Couch und ließ mich den ganzen Tag in meinen Jammies bleiben. Sie machte mir Tee mit Honig und gab mir Cracker oder Toast. Wir würden stundenlang Spielshows sehen. Ich habe mich irgendwie darauf gefreut, krank zu werden. Nicht nur für die Schulfreizeit, sondern auch als Chance, ohne meine Brüder bei Mama zu sein. Ich mag sie beide sehr, aber sie haben viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen, als wir aufgewachsen sind. Es war nachts stickig oder ich hatte Schlafprobleme, sie würde das Mentholgel an mir reiben und mir singen. Mama sang selten anders, das war immer so ein Leckerbissen.

Jetzt sind die Dinge anders. Wenn ich krank bin, versuche ich nicht zu meinen Eltern zu gehen. Ich nicht wollen um sie – oder irgendjemand anderen – krank zu machen. Aber das bedeutet, dass ich normalerweise alleine in meiner Wohnung bin. Ich muss mir den Tee machen und auf mich aufpassen, was überhaupt keinen Spaß macht. Bitcoin Kreditkarte anonym Ich schaue Filme den ganzen Tag, anstatt zur Arbeit zu gehen. Mein Freund kam diesmal vorbei und brachte mir Suppe, die wirklich süß war. Ich wollte nicht, dass er bleibt. Nicht nur, weil ich nicht wollte, dass er krank wird, obwohl ich nicht will, dass er krank wird, sondern aus einem viel lächerlicheren Grund. Ich sehe aus wie eine Sauerei und ich wollte nicht Er, um mich so zu sehen! Er war sehr süß und sagte mir, dass ich selbst bei einer Erkältung hinreißend aussehe, ist er nicht der Beste?

Jeden Sonntag, wenn ich aufwuchs, sah ich Mitglieder der Versammlung dort oben in ihren Roben, ihre schönen Stimmen, die zu Gott riefen und jeden Menschen im Inneren des Gebäudes inspirierten. Als ich wirklich klein war, dachte ich Sie waren Engel, so lieblich klangen sie. Als Mama mir sagte, dass sie keine Engel sind, sondern echte Menschen, die genau wie ich zu dieser Gemeinde gehen, konnte ich es nicht glauben.

Ich konnte es kaum erwarten, einer von ihnen zu sein. Ich wollte vor allen aufstehen und dem Herrn als Teil einer schönen Harmonie mein Lob singen. In der Nacht vor meiner Probe sang ich mein Probespiel, heilig heilig heilig, für meine Eltern. Mama weinte. Papas Lächeln war so groß, dass ich dachte, sein Gesicht würde in zwei Teile zerbrechen. Sie waren so stolz auf mich und sagten mir, dass ich ein Geschenk von Gott habe und dass ich es mit der Welt teilen sollte.

Mein Vorsprechen verlief gut, aber ich habe den Chorleiter nicht zum Weinen gebracht, als sich Charlette vor vier Jahren dem Chor anschloss. Mama sagte mir, dass ich mit niemandem in Konkurrenz stehen sollte und dass das Wichtigste war, dass ich den Chor gemacht habe. Stolz geht vor dem Fall, erinnerte Papa mich. Sie hatten natürlich Recht, aber es ist schwer, wenn du jung bist und einen guten Job machen willst.

Jetzt kann ich die Roben anziehen und im Chor singen. Ich schaue mich gerne um die Kirchenbänke herum und sehe, wie meine Freunde und meine Familie mich beim Singen beobachten, und sehen, wie sich ihre lächelnden Gesichter auf den Herrn richten. Ich genieße es zu scheinen, dass Leute sich von der Musik so bewegt fühlen, dass sie in ihrer Reihe schwanken oder sogar im Gang tanzen. Am liebsten singe ich Weihnachtslieder und würdige die Geburt von Jesuskind. Die ganze Kirche ist mit solcher Liebe und Wärme erfüllt, dass sie meine Stimme noch stärker und heller macht.

Mir wurde gesagt, dass ich aus einer langen Reihe von Sängern komme. Es scheint so, als wären die Menschen auf beiden Seiten der Stammbäume meiner Eltern talentiert, sowohl Männer als auch Frauen. Manchmal fühlt es sich an, als würde ich eine Familientradition führen. Mama sagt, dass ihr Vater wirklich gut mit einem Klavier war und er auch zu singen pflegte. Nachdem er im Krieg gekämpft hatte und nach Hause gekommen war, er wollte nicht viel zu singen, aber es war eine Möglichkeit, zusätzliches Geld zu verdienen, während er zur Schule ging, um Lehrer zu werden. Er spielte in Lounges und würde nach Hause kommen, wie Zigaretten riechend, und Oma würde einen Anfall werfen. Sie war glücklich, als er aufhörte, ein Musiker zu sein, und begann, ein Lehrer zu sein, laut meiner Mutter. Ich weiß es nicht wirklich, weil sie beide vor meiner Geburt gestorben sind.

Aber meine andere Großmutter, die Mutter meines Vaters, sie ist ein Feuerwerkskörper. Und zu guter Letzt ein guter Sänger. Als Kind würde ich sie mit mir “O Weihnachtsbaum” singen lassen, bevor wir das Licht anstellen konnten. Alle – besonders meine Brüder – würden die Augen verdrehen, aber ich denke, sie haben es heimlich genossen. Wie man Bitcoin mit Paypal akzeptiert, würden sie auch mitsingen, sie taten einfach so, als ob es ihnen egal wäre. Sie musste aus ihrer Wohnung ausziehen und lebt jetzt in einer halbstündigen Unterkunft in einem Pflegeheim, aber wir holen sie ab oder besuchen sie so oft wir können. Ich singe immer noch gern mit ihr, und manchmal singen wir zusammen mit zum Radio. Wir haben sie letztes Jahr zur Hochzeit eines Freundes mitgebracht, weil ich während des Gottesdienstes ein Solo singen durfte – das hat so viel Spaß gemacht! Großmutter mag Kirchenmusik auch nicht. Sie hört gerne zu, “was die Kinder hören”. Sie kennt wahrscheinlich mehr zeitgenössische Musik als ich.

Mama singt auch. Ich wünschte, sie würde mit mir zum Chor gehen. Oder vielleicht könnten wir eine Mutter / Tochter sein, die eine Gruppe wie die Judds singt. Es ist schade, weil sie wirklich schüchtern ist. Sie hasst es, wenn irgendjemand sie hören kann und manchmal wird sie einfach die Worte zu einem Lied sagen, wenn sie denkt, dass sie damit durchkommt. Ich weiß, dass sie eine schöne Stimme hat, weil sie immer zu mir und meinen Brüdern gesungen hat, wenn wir krank waren oder wenn wir nicht einschlafen konnten. Wenn ich das jetzt versuche, sagt sie mir, ich erinnere mich daran falsch. Das ist unwahrscheinlich!