Roter Stern über Russland eine Revolution in der visuellen Kultur 1905-1955 – londoncalling.com kostenlos bitcoin App Bewertung

Diese neue Ausstellung in der Tate Modern betrachtet die Beziehung zwischen Kunst und den einzelnen in turbulenten politischen Zeiten bitcoin Wert in usd. Es wird eine breite Palette von visuellen Kultur einschließlich Plakate und Zeitschriften, setzen diese Artefakte die anhaltende Macht des Bildes.

in diesem Monat geöffnet Zuvor habe der Tate Modern eine neue Blockbuster-Show die Arbeit von Ilya und Emilia Kabakov Optionen bitcoin kennzeichnet. Das Show, die die Arbeit von zwei Russlands bekannteste zeitgenössische Künstler feiert, ist historisch durch diese neue Öffnung ergänzt – Red Star Over Russland: Eine Revolution in der Visual Culture 1905-1955 -, in dem sie die Transformation der russischen visuellen Kultur erkunden bei der Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts Bitcoin Miner Software Fenster. Die Ausstellung wurde von Natalia Sidlina kuratiert, ein Experte in der russischen Kunst und Adjunct Forschung Kurator der Tate und Leiter der Anzeige, Matthew Gale; beide arbeiteten eng mit David King, der Mann, dessen Sammlung bildet die Grundlage für vieles, was angezeigt wird.


King, ein Grafikdesigner, gelang es eine enorme und umfassende Sammlung von russischen und sowjetischen Dokumenten zu sammeln, oft umfangreiche Forschung in den Ursprung und die Geschichte seiner Funde Unternehmen neuester bitcoin Preis. Deutlich geprägt durch die Ungleichheit und schiere Menge dieser Kollektion zielt die Ausstellung vielen Boden über eine turbulente Periode der Geschichte zu decken, wie man verkaufen bitcoins in Indien. Neben man bedenkt, wie visuelle Kultur wurde konzipiert und hergestellt, zeichnet die Ausstellung auch die Aufmerksamkeit auf die neuen Methoden, mit denen sie verbreitet wurde.

Die Ausstellung beginnt mit einer prominenten Anzeige von Plakaten aus der Zeit kurz nach dem der Bolschewiki an der Macht kam deep web bitcoin. Diese Plakate sind hell gefärbt, darunter mehrere Sprachen und oft spricht direkt an Frauen, um die Beteiligung und Kooperation der russischen populis bitcoin Austausch Bewertungen zu fördern. Dies war auch als ein Mittel, eine neue nationale Identität aufzubauen, basierend auf eine neue Form der Inklusion und die gegenseitigen Unterstützung von Menschen aus allen Teilen Russlands Weiten bitcoin etf Zustimmung. In der Fokus der Ausstellung auf einige der wichtigsten Künstler aus dieser Zeit, Layout die Kuratoren eine der Möglichkeiten, in denen diese neue Zusammenarbeit stattfinden sollte: bei der Herstellung von Kunst selbst bitcoin Login-ID. Betrachtet man speziell Künstlerpaare einschließlich El Lissitzky und Sophie Lissitzky-Küppers und Alexander Rodtschenko und Warwara Stepanowa, umfasst das Zimmer mehrere Fotomontagen, Magazin Entwürfe und Illustrationen bitcoin logo png. Hier kann ein Betrachter sehen, wie eine frühere Avantgarde Ästhetik von Avantgarde-Künstler in neue Arten von Kunst und künstlerischen Praktiken umgewandelt wurde, das utopische Potential gehalten.

Neben den Auswirkungen auf die Künstler, geht die Ausstellung auch die Auswirkungen auf die inländische Objekte durch die Erhöhung der Druckkunst, wie Poster, Postkarten und Cartoons. In diesem großen Raum gibt es Fotos der Agitprop-Züge, verwendeten viel von diesem neuen Material zu verbreiten, sowie eine Vielzahl von anderen Fotos Statuen, pageants und Paraden zu dokumentieren. Obwohl diese Bilder auf den neuen Einfluss der gedruckten Medien in der Heimat bezeugen kann, macht die Ausstellung auch die Möglichkeit der Manipulation seiner neuen Bedeutung unterstreicht. Mit mehreren Beispielen von zensiert und historischen Dokumenten gelöscht, sowie Fahndungsfotos von politisch Gefangenen, zeigt dieser Raum den beunruhigenden Aspekt eines Bild gesättigte Kultur. Es gibt zwei bemerkenswerte Beispiele das Ausmaß zeigt, auf die Bilder von Reden und offiziellen Porträts frisiert wurden als Individuen fiel in die und aus der Gunst der Regierung. Ein besonderer Schuss von Stalin, in dem er ursprünglich mit einer Gruppe von Beratern gezeigt wird, wird zweimal abgeschnitten, schließlich ein Porträt zu werden. In ähnlicher Weise im Jahr 1920 eine Postkarte von Lenin in Teatralnaia gesprochen, enthüllt wird von einem größeren Bild aufgenommen wurde, die ursprünglich Leo Trotzki und Lew Kamanev enthielten, entfernt, sobald sie in Ungnade fielen. Dieser Raum hebt die Verwundbarkeit des historischen Dokuments, in seiner Fähigkeit, sowohl aufnehmen als auch löscht Erfahrungen.

An einigen Stellen wird es ein wenig schwierig, spezifische Themen zu finden, die verschiedenen Räume der Ausstellung verbinden. Einige zusätzliche Bindegewebe, in dem die tatsächliche Verbreitung des Materials wird gründlicher als wäre hilfreich gewesen; zum Beispiel, Hervorhebung der Änderungen in den tatsächlichen mechanischen Prozessen, die diese neue Nutzung der visuellen Kultur erleichtert würde nützlich Kontext zur Verfügung gestellt hat. Doch was diese Ausstellung Angebot macht, ist ein Vorgeschmack dessen, was die Menschen in den frühen zwanzigsten Jahrhunderts würde und die Möglichkeiten gesehen haben, die im Angebot für die Russen zu Beginn der Revolution zu sein schien.