In den Nachrichten des Weißen Hauses kokomoperspective.com gewinnen Bitcoins schnell online

Vom 30. Mai bis 11. August arbeitete Watterson in der Weißes Haus im Öffentlichen Verbindungsbüro, einer Abteilung innerhalb des Exekutivbüros des Präsidenten der Vereinigten Staaten. Bevor Präsident Donald Trump sein Amt antrat, war die Abteilung bekannt Weißes Haus Amt für öffentliches Engagement und zwischenstaatliche Angelegenheiten; Trump stellte den früheren Namen wieder her und gründete eine eigene Abteilung, das Amt für zwischenstaatliche Angelegenheiten.

Hier arbeitete Watterson mit anderen Praktikanten und Mitarbeitern zusammen, um Besprechungen zwischen Geschäftsführern und Leitern von Organisationen in den Vereinigten Staaten mit leitenden Regierungsbeamten zu koordinieren, um sich über die Probleme zu informieren. begegnet diesen Organisationen.


Das Ziel sei es, Maßnahmen zu ergreifen und Pläne zu entwickeln, um einige der Probleme zu lösen Amerikaner konfrontiert.

“Wir würden es praktisch jeden Tag tun, unser Büro wird sich mit verschiedenen Organisationen in den Vereinigten Staaten treffen und von ihren Führungskräften hören und einen Plan entwickeln, wie man diese Probleme lösen und das Leben verbessern kann. Amerikaner,er sagte.

“Für die Bundesregierung zu arbeiten ist nicht einfach – es ist wirklich cool zu sehen, wie viele Menschen in Washington von dem Land begeistert sind – ich kann sehen, wie schwierig es ist, Dinge zu tun, nur weil es so viele gibt Bundesvorschriften. Sie sind keine Republikaner, keine Demokraten. seine Bundesvorschriften das verhindert, dass Prozesse richtig oder zeitnah funktionieren “, sagte er.

Ein typischer Tag im Büro sollte auch der Berichterstattung in den Medien folgen, so dass es üblich war, die Nachrichtensender zu haben, während die Mitarbeiter arbeiteten. Watterson sagte, es sei interessant zu sehen, wie die Arbeit von Weißes Haus wurde berichtet, und er sagte, dass es nicht immer genau war.

“Der ganze Titel wäre” Weißes Haus in Trümmern “, wo wir uns hinsetzen und uns anschauen,” Es ist nicht wirklich in Trümmern. Es ist ein normaler Tag im Weißen Haus. Aber es ist interessant, aus erster Hand zu erfahren und dann zu sehen, wie es in den Medien geht, weil es erhebliche Unterschiede gibt “, sagte er.

Das Praktikumsprogramm gab auch Watterson Sichtbarkeit für Spitzenpolitiker. Das Programm umfasste wöchentliche Redner, die kamen, um mit den Auszubildenden über ihre Arbeit zu sprechen. Vizepräsident Mike Pence, Ex – Generalstabschef Reince Priebus, Sekretär Ben Carson, Senior – Beraterin Kellyanne Conway, der ehemalige Parlamentssprecher Newt Gingrich und Verteidigungsminister James Mattis waren die Gastredner.

“Präsident Trump hat ein sehr erfolgreiches Unternehmen geschaffen und ist Milliarden Dollar wert. Es könnte irgendwo auf einer Insel Golf spielen, mit seinen Freunden machen, was er will, aber er hat diesen Posten angenommen, weil dass er das Land liebt und weil er sich wirklich um die Zukunft des Landes und der Amerikaner sorgt, müssen seine Kinder nicht für Generationen und Generationen arbeiten, er tut es, weil es ihm wirklich wichtig ist Land, und die Entscheidungen, die es trifft, sind, glaube ich, wirklich das, was es für das Land für das Beste hält “, sagte er.

“Es war eine unglaubliche Gelegenheit, mich nicht nur mit Politikern zu umgeben, sondern auch mit bedeutenden Wirtschaftsführern und anderen, die sehr erfolgreich waren und das Land wirklich lieben, weil ich eine Leidenschaft für das Land habe. Die Regierung interessiert mich schon immer und ich hoffe, mich später im Leben zu engagieren “, sagte Watterson.