Eine Liga dieser Sportart ist die Gedanken an neue Bitcoin Wasserkühler Indien

Menschen, die sich nicht für Sport interessieren, sind das beste Barometer für Sportveranstaltungen und welche Nachrichten in die Bevölkerung gekommen sind. Ein Sportfan wird immer wissen, was passiert, weil er nach Informationen sucht, die er konsumieren möchte. Im Gegensatz dazu findet eine Person, die nicht an Sport interessiert ist, nur Sportinformationen zufällig, was zeigt, dass diese Sportinformation die Medien so durchdrungen hat, dass sie nicht vermieden werden kann oder sogar, dass Sport eine so wichtige Rolle spielt. In der Kultur ist es im Gespräch nicht zu vermeiden. Als ich dann gefragt wurde “A-League? Welcher Sport ist das?” Wurde ich daran erinnert, dass Fußball mit niedrigem Status hier in Australien ist.


Fußball ist ein Sport in der Krise in Australien. In den 7 Jahren war ich in Australien die Popularität und Medienberichterstattung Sport hat stark abgenommen. Als ich in Australien ankam, schien es so, als würde der Fußball seinen Platz finden und ein Sport werden. Spieler wie Harry Kewell und Alessandro Del Piero sorgten nicht nur für lokales, sondern weltweites Interesse an der A-League. Spiele wurden regelmäßig ausgestrahlt und im Fernsehen ausgestrahlt, und in den Sportnachrichten wurde oft ausführlich über die Nachrichten des Tages berichtet. Seit diesen ersten Augenblicken hat der australische Fußball jedoch seinen Weg verloren und ist ohne Zweifel in seine Position in der Bevölkerung gerutscht.

Nicht nur Medienberichterstattung betroffen waren, aber auch die Zuschauer waren betroffen. Die Besucherzahlen sind deutlich niedriger als in den letzten Jahren. Natürlich, während Medienberichterstattung Dies kann teilweise darauf zurückgeführt werden, dass die A-League auch ein Problem der Wahrnehmung der Gewalt der Menschenmenge und Überläufe hat. Niemand wird seine Familie zu einer Sportveranstaltung mitnehmen, bei der es zu Kämpfen kommen könnte. Ein Ereignis, das bei einem AFL-Spiel nur sehr selten vorkommt.

Die FFA und die A-League haben sich in einer phantastischen Position gefunden, um die Medienberichterstattung von Sport. Channel 10 verlor die Rechte der Big Bash League und dies hinterließ ein riesiges Loch in der Berichterstattung der Sportkanäle. Die A-League sollte die Tür von Kanal 10 treffen, um dieses Loch zu verstopfen. Sie sollten radikal sein und die Grenzen des Fußballs auf die gleiche Art und Weise verschieben, wie die BBL die Grenzen der Cricket-Berichterstattung überschritten hat.

Die A-League könnte die Welt so führen, wie sie Fußball abdeckt, und nicht nur ein lokales, sondern ein internationales Produkt schaffen. Die Welt liebt Fußball und Leute schauen es aus der ganzen Welt an. Wenn die A-League ein innovatives Produkt schaffen kann, das Sponsoring generiert, Medienberichterstattung und Reichtum, er kann eine Liga von internationalem Ansehen schaffen. Betrachten Sie einige der anderen Sportinnovationen, um zu sehen, wohin die A-League gehen könnte:

Diese Liste kratzt nur an der Oberfläche, auf der die Sportabdeckung revolutioniert werden könnte. Es ist Zeit für die FFA und die A-League zu erkennen, dass sie sich auf einem anderen Markt als der Rest der Welt befinden und dass sie nicht einfach dem folgen sollten, was die Premier League in England macht.

Obwohl die Möglichkeiten und Möglichkeiten groß sind, wird die gute Partnerschaft mit Channel 10 essentiell sein. Es ist nur durch gut produziert Medienberichterstattung Wird der Sport immer noch mit dem NRL und der AFL an der Spitze des australischen Sports konkurrieren?