Bitcoin Gold Hintergrund Preis Geschichte

Auf dieser Seite finden Sie eine Fülle von Informationen zu historischen Goldpreisen und Goldpreis-Charts. Wenn Sie in Gold investieren, können Sie einen Blick auf die Geschichte der Metallpreise werfen. In der Grafik oben auf der Seite können Sie historische Goldpreise über 40 Jahre hinweg einsehen. Sie können diese sehen Goldpreis Sehen Sie in verschiedenen Währungen auch, wie es über einen langen Zeitraum funktioniert hat. Abhängig von den verwendeten Währungen können Sie auf lange Sicht einen besseren Wert finden. Zum Beispiel, weil Gold im Allgemeinen in US-Dollar lautet, wenn der Dollar schwächer ist, dann kann jemand, der Gold in Yen oder Euro kauft, Gold relativ billiger finden.


Auf der anderen Seite kann ein stärkerer Dollar machen relativ Gold in anderen Währungen wegen der Wechselkurse teurer.

Sie können auch historische Goldpreise über einen viel kürzeren Zeitraum von 10 Minuten bis zu drei Tagen zu 30 Tagen zu 60 Tagen und mehr leicht überprüfen. Der Zeitrahmen, den Sie überprüfen möchten, hängt von Ihren Anlagezielen ab. Wenn Sie nur Gold als Swing-Händler kaufen und verkaufen möchten, können Sie sich auf Stunden- oder Sechs-Stunden-Charts konzentrieren. Wenn Sie langfristig in Gold investieren möchten, ist es möglicherweise besser, längere Laufzeiten wie wöchentlich, monatlich oder jährlich zu verwenden. Warum sollten Sie sich die historischen Goldpreise ansehen?

Geschichte ansehen Goldpreis kann möglicherweise Informationen bereitstellen, die beim Kauf oder Verkauf von Entscheidungen helfen können. Betrachtet man die Situation als Ganzes, befindet sich Gold seit vielen Jahren in einem Aufwärtstrend, bevor es 2011 Rekordhöhen von fast $ 2.000 pro Unze erreicht. Gold ist seither zurückgegangen, hätte aber im Jahr 2016 eine Basis gefunden. Es bleibt abzuwarten, dass Goldrückgänge von den Hochs von 2011 sich einfach als rückläufiger Aufwärtstrend erweisen könnten. langfristig.

aussehen historisches Gold Die Preise können möglicherweise nützlich sein, um mögliche Bereiche der Preisstützung für den Kauf zu identifizieren. Zum Beispiel, wenn das Gold mehrere Male auf 1200 $ pro Unze reduziert wurde, aber das Kaufinteresse jedes Mal hoch ist, könnte die 1.200 $ Zone als Unterstützungsniveau betrachtet werden und könnte sein eine gute Gegend zum Kaufen.

Neben der Visualisierung historisches Gold Preistabellen in US-Dollar können Sie ebenfalls sehen historisches Gold Preise in vielen alternativen Währungen wie dem britischen Pfund, dem Euro oder dem Schweizer Franken. Sie können sogar eine historische Grafik des inflationsbereinigten Goldpreises anhand der CPI-Formel von 1980 einsehen.

In den letzten Jahrzehnten wurde der Goldpreis von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst. Die Goldpreisentwicklung hat Höhen und Tiefen erlebt, und Preisänderungen können durch Themen wie Zentralbankkäufe, Inflation, Geopolitik, Aktienmärkte und mehr angeheizt werden. .

Einer der größten Goldtreiber ist der Wert von Währungen. Da Gold in Dollar denominiert ist, kann der Greenback erhebliche Auswirkungen auf den Goldpreis haben. Ein schwächerer Dollar macht relativ Gold billiger für ausländische Käufer und kann daher die Preise erhöhen. Auf der anderen Seite macht ein stärkerer Dollar relativ Gold teurer für ausländische Käufer, was die Preise drücken könnte. Fiat oder Papierwährungen verlieren im Laufe der Zeit an Wert. Sollte dies weiterhin der Fall sein, könnte Gold möglicherweise in einem Aufwärtstrend bleiben, da sich die Anleger für seine wahrgenommene Sicherheit und ihr Potenzial als Absicherung gegen den Rückgang der Geldwerte einsetzen. Gold galt lange Zeit als ein zuverlässiger Wert- und Wertstock, und dieser Ruf sollte sich in absehbarer Zeit nicht ändern.

Während die Wertentwicklung in der Vergangenheit möglicherweise nicht unbedingt ein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse ist, kann die Goldpreisentwicklung möglicherweise Hinweise auf die Richtung geben, die sie einschlagen sollte. Ein Blick auf vergangene Kursdaten kann zum Beispiel helfen, bullische oder bärische Trends zu erkennen. Anleger können auch marktfähige Trends in Preisdaten erkennen, die möglicherweise zu soliden Kauf- oder Verkaufsmöglichkeiten führen.